Griechische und lateinische Philologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Publikationen

Publikationen

1 Veröffentlicht

Buch

  • Cicero als philosophischer Schriftsteller. Kommentar zu ausgewählten Briefen aus den Jahren 45-44, Heidelberg 2019 (Dissertation).
  • Librorum Copia. Einblicke in die Geschichte der Klosterbibliothek Beuerberg 1121-1803 samt einer Edition der frühneuzeitlichen Kataloge, München 2022 (Studien zur Altbayerischen Kirchengeschichte 1722).

Übersetzung

  • Ad Corinthios I/II, in: Hieronymus, Biblia Sacra Vulgata, hg. v. A. Beriger/W.-W. Ehlers/M. Fieger, Vol. V: Evangelia – Actus Apostolorum – Epistulae Pauli – Epistulae Catholicae – Apocalypsis - Appendix, Berlin/Boston 2018, S. 764-859.

Aufsätze

  • "Weder von Handschriften, noch von neuen Büchern war hier etwas Bedeutendes. Einblicke in die Beuerberger Bibliotheksgeschichte", in: Christoph Kürzeder/Anna-Laura de la Iglesia y Nikolaus (Hgg.), 1121. 900 Jahre Kloster Beuerberg, München 2022, S. 299-319.
  • "Vom Schreibtisch ins italienische Mittelalter." Ein Beitrag für das online-Magazin der KEK, erreichbar unter: https://www.kek-spk.de/magazin/perspektiven/vom-schreibtisch-ins-italienische-mittelalter

Rezensionen

  • Sean McConnell: Philosophical life in Cicero's Letters, Cambridge 2014, in: Gnomon 92.5 (2000), S. 461-463.
  • Rebecca Pinner: The Cult of St. Edmund in Medieval East Anglia, Woodbridge 2015, in: Deutsches Archiv 76.1 (2000), S. 303-304.
  • Monika Eisenhauer: Monastische Reformen des 15. Jahrhunderts als Mittel zur Konstruktion und Konsolidierung von Recht, Staat und Verfassung. Das Kloster St. Alexander in Grafschaft und die Umsetzung theoretischer Entwürfe im Sinne des Thomas von Aquin, Hagen 2015, in: Deutsches Archiv 76.1 (2000), S. 375-376.

2 Zum Druck eingereicht

Bücher

  • Bernhard von Waging: Speculum pastorum. Defensorium speculi pastorum/Johann von Eich: Epistula impugnatoria. Einleitung und kritische Neuedition (Umfang: ca. 220 S.)
  • Bernhard von Waging: Laudatorium docte ignorancie. Defensorium docte ignorancie. De cognoscendo deum/Vinzenz von Aggsbach: Epistulae de mistica theologia datae. Einleitung und Kritische Edition (Umfang: 240 S.)
  • Marquard Sprenger: Scripta de theologia mistica. Epistulae Iohanni Schlitpacher datae/Johannes Schlitpacher: Excerpta Elucidacionum. Epistulae Marquardo Sprenger datae. Einleitung und kritische Edition (Umfang: 350 S.)
  • Bernhard von Waging: Sermones. Einleitung und Edition, z. Zt. ca. 950 S.

Aufsätze

  • Cupiens memoriam mei post mortem retineri. Johannes Schlitpachers Vita als idealisierte Vita eines Reform-Mönchs (Analyse und Edition, erscheint in der Subsidia-Reihe der Beiträge zur Geschichte des Alten Mönchtums).
  • Visio cuiusdam virginis. Ein Visionsbericht aus dem Umkreis der Tegernseer Reform – eine Schrift des Bernhard von Waging? (Analyse und Neuedition, erscheint in der Subsidia-Reihe der Beiträge zur Geschichte des Alten Mönchtums).

4 In Vorbereitung

  • Die mystischen Schriften des Johannes Schlitpacher. Einleitung und Edition.
  • Der Katalog der Klosterbibliothek Tegernsee von 1483 als Lektüreempfehlung eines reformierten Klosters.
  • Florian Trefler und seine Empfehlung für die Klosterbibliothek Benediktbeuern.
  • Eine Handvoll Bibel. Johannes Schlitpacher und das Fragmentum Biblie (entstanden aus einem Vortrag auf der internationalen Tagung zu volkssprachigen Bibelübersetzungen in Wien, Oktober 2022).
  • Sehnsucht nach der Heimat. Formen von Nostalgie als Ausdruck der Reform in den Werken des Bernhard von Waging (entstanden aus einem Vortrag auf der internationalen Tagung „Medialatinitas“ in Prag, September 2022).
  • Per rimuals perspicite. Räume und Schwellen im hagiographischen Erzählen Hrotsvits von Gandersheim (Buchprojekt).

 


Servicebereich