Griechische und lateinische Philologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Das Projekt

Ziel des Projekts

ist es, ein zeitgemäßes und ansprechendes ‘Tool’ für die Lektüre antiker Texte (Griechisch und Latein) zur Verfügung zu stellen. Hierzu wurde in einer ersten, drittmittelfinanzierten Projektphase eine App für Smartphone und Tablet (inkl. Browserfassung) entwickelt, die die effektive und gründliche Lektüre auch längerer antiker Texte und Abschnitte erleichtert und so schnellere ‘Erfolgserlebnisse’ ermöglicht.

Zielgruppe sind Studierende des Lateinischen und Griechischen, insbesondere in der Spracherwerbsphase sowie zu Studienbeginn, sowie alle an den Alten Sprachen Interessierte. Ausschnitte aus Xenophons Kyropädie sowie aus Livius’ Ab urbe condita sind zunächst philologisch-didaktisch (Übersetzung, Grammatik, Syntax, Namen- und Sachkommentar, Lernzielkontrolle) erarbeitet und digital zugänglich gemacht worden, zurzeit .

Neben der Entwicklung einer App, die vor allem zum Einsatz an Universitäten und zum Selbststudium konzipiert ist (Classics@Uni), ist auch eine spezifisch für den Schulgebrauch entworfene Lern- und LektüreApp entwickelt worden (Classics@Gym). Zu einem möglichen bundesweiten Einsatz an Gymnasien sind wir aktuell mit dem Bayerischen Kultusministerium, Vertretern des Landesbildungsservers Baden-Württemberg sowie einzelnen Gymnasien (in Sachsen, Brandenburg, Hamburg und Berlin) im Gespräch. Eine erste Testphase an einem Münchner Gymnasium beginnt im September 2021.

Projekthistorie

Nach intensiven Vorarbeiten in den Jahren 2018/19 wurde das Projekt ‘Lern- und Lektüre-App Alte Sprachen’ im Jahr 2020 durch Lehre@LMU sowie eLearning@int finanziell gefördert. ProjektmitarbeiterInnen waren Regina Bengler, Christina Feucht, Constantin Mader, Matthias Schöffel, Lukas Wirth und Angelika Zaunmüller.

  • 2018/2019 Vorbereitungsphase
  • 2020 Drittmittelförderung
  • 2020/2021 Evaluationsphase (universitäre Lehrveranstaltungen)
  • ab 2021 Öffnung des Projekts für externe Projektpartner

Ein e-Learning-Projekt ‘zum Mitmachen’

Mit Ablauf des Sommersemesters 2021 steht das Projekt ‘Lern- und Lektüre-App’ im Sinne eines größtmöglichen ‘Outreachs’ allen Interessierten Personen und Institutionen zur Teilnahme offen. Dazu gehört die digitale literaturwissenschaftliche wie didaktische Erschließung weiterer antiker wie nicht-antiker Texte, die Entwicklung fachspezifischer ‘Readinglists’ (neben der Klassischen Philologie etwa für Texte aus dem Bereich der Alten Geschichte und Epigraphik, der antiken Philosophie, der Religionsgeschichte, der modernen Philologien u.v.a.m.) sowie die Ausarbeitung individueller Apps für didaktische Zwecke (Metrik, Grammatik, Wortschatzarbeit u.a.m.).

Kontakt: oliver.schelske@lmu.de


zum Projekt     Classics@Uni

Classics@Gym

 




Servicebereich