Griechische und lateinische Philologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vita

Ausbildung

1975-1978

Literargymnasien Thun und Bern-Kirchenfeld (1978 Matura Typus A mit Latein und Griechisch)

1978-1981

Studium am Konservatorium für Musik in Bern

1981-1988

Studium der Klassischen Philologie (Griechisch, Latein) und der Alten Geschichte an den Universitäten Bern, Basel, University of California Irvine, University of Pittsburgh und Freiburg i.Br.

Akademische Abschlüsse

1981

Lehrdiplom für Querflöte am Konservatorium für Musik in Bern

1986

Lizentiat an der Universität Bern (Fächer: Griechisch/Latein/Alte Geschichte)

1989

Diplom für das Höhere Lehramt an der Universität Bern (Fächer: Griechisch/Latein)

1989

Promotion in Gräzistik an der Universität Bern. Thema der Dissertation: „Die Auseinandersetzung mit den Chorlyrikern in den Epinikien des Kallimachos“

1995

Habilitation an der phil.-hist. Fakultät der Universität Bern (Venia docendi für das Gebiet der Klassischen Philologie). Thema der Habilitationsschrift: „Augustin, Contra Academicos 2 und 3. Einleitung und Kommentar“

Stipendien

1989

Promotionsstipendium des Schweizerischen Nationalfonds, Forschungsaufenthalt (6 Monate) bei Prof. Dr. Peter Parsons in Oxford (Christ Church)

1993-1994

Stipendium der Alexander-von-Humboldt-Stiftung, Forschungsaufenthalt (12 Monate) bei Prof. Dr. Antonie Wlosok an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Berufliche Tätigkeiten

1978-1985

Unterricht im Fach Querflöte an den Musikschulen Jegenstorf und Zollikofen (Schweiz)

1989-1990

Unterricht im Fach Latein an den Gymnasien der Kantonsschulen Solothurn und Olten (Schweiz)

1990-1996

Wissenschaftliche Assistenz am Institut für Klassische Philologie der Universität Bern am Lehrstuhl von Prof. C. Schäublin (Latinistik).

1996-1997

C 4-Professur für Klassische Philologie (Latinistik) an der Universität Trier

1997-2004

Ordinariat für Klassische Philologie (Latinistik) an der Universität Zürich

2004-2008

C 4-Professur für Klassische Philologie (Latinistik) an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

2008-2013

W 3-Professur für Klassische Philologie (Latinistik) an der Freien Universität Berlin

seit 1.4.2013

W 3-Professur für Lateinische Philologie der Antike an der Ludwig-Maximilians-Universität München

November 2014
Gastprofessur University of Kent, Canterbury

nach oben

Akademische Ämter und Funktionen

  • Mitglied des Münchner Zentrums für Alte Welten (MZAW).
  • Mitglied (Principal Investigator) der Munich Graduate School for Ancient Studies “Distant Worlds”.
  • Mitglied der Kommission „Zentrum Grundlagenforschung Alte Welt“ der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.
  • Mitglied im Stiftungsrat des Fonds für Altertumswissenschaft, Zürich.
  • 2001-2009: Mitglied des nationalen Forschungsrats des Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (Abteilung I Geistes- und Sozialwissenschaften).
  • 2001-2005: Vertreterin des Schweizerischen Nationalfonds im Standing Committee der European Science Foundation.
  • Peer reviewer of the European Science Foundation.
  • 2008-2014: Mitglied des Comité Scientifique der Fondation Hardt, Vandœuvres-Genève
  • 2008-2016: Mitglied des Fachgremiums 101 Altertumswissenschaften der DFG
  • Mitglied des Advisory Board der Zeitschrift Augustiniana. Tijdschrift voor de studie van Sint Augustinus en de Augustijnenorde / Revue pour l'étude de Saint Augustin et de l'ordre des Augustins. Bände (Institutum Historicum Augustinianum Lovanii, Heverlee-Leuven).
  • Mitglied der S.I.S.M.E.L. (Società Internazionale per lo Studio del Medievo Latino), Certosa del Galluzzo, Firenze
  • Mitglied des Réseau européen sur les Gender Studies dans l’Antiquité / European network on Gender studies in Antiquity (Eugesta)
  • seit 2015: Ordentliches Mitglied der bayerischen Akademie der Wissenschaften
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des SFB 1136 "Bildung und Religion" an der Georg-August-Universität Göttingen
  • Stv. Vorsitzende des Projektausschusses “Thesaurus Lingae Latinae” an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Herausgebertätigkeit

  • Mitherausgeberin des Augustinus-Lexikons (Schwabe & Co.AG, Basel), Augustinus-Institut, Universität Würzburg (seit 1997).
  • Mitherausgeberin des Reallexikons für Antike und Christentum, Franz-Joseph-Dölger-Institut, Universität Bonn (seit 2002).
  • Mitherausgeberin der Zeitschrift Philologus, Zeitschrift für antike Literatur und ihre Rezeption – A Journal for Ancient Literature and its Reception, De Gruyter, Berlin/Boston (seit 2009).
  • Mitherausgeberin der Reihe Augustinus, Opera – Werke: Zweisprachige kommentierte Neuausgabe des gesamten Werkes Augustins, zusammen mit Volker Henning Drecoll, Johannes Brachtendorf (beide Hauptherausgeber) und Christoph Horn.
  • Mitherausgeberin der Reihe Iphis. Gender Studies in den Altertumswissenschaften (Wissenschaftlicher Verlag, Trier), zusammen mit Barbara Feichtinger und Georg Wöhrle.
  • Mitherausgeberin der Reihe Philologus Supplemente, De Gruyter, Berlin/Bostonnach oben

Organisation von Tagungen/Ringvorlesungen

  • „Zur Rezeption der Hellenistischen Philosophie in der Spätantike“, 1. Tagung der Karl-und-Gertrud-Abel-Stiftung, 22.-25. September 1997 in Trier [Akten publiziert].
  • „Lateinisches Europa“, Ringvorlesung an der Universität Zürich, zusammen mit Peter Stotz, Hubert Günther, Peter Weimar, Wintersemester 1998/99.
  • „Metageitnia“ (Tagung der Klassisch-Philologischen Seminare der Universitäten Basel, Bern, Freiburg i.Br., Fribourg, Konstanz, Mulhouse, Neuchâtel, Strasbourg, Tübingen), 14.-15. Januar 2000 in Zürich.
  • „Geschichten und ihre Geschichte“, Ringvorlesung an der Universität Zürich, zusammen mit Paul Michel und Peter Stotz, Wintersemester 2002/03 [Akten publiziert].
  • „2. Tagung Gender Studies in den Altertumswissenschaften“, 4.-5. Juli 2002 in Zürich [Akten publiziert].
  • „Die christlich-philosophischen Diskurse der Spätantike: Texte, Personen, Institutionen“, 22.-25. Februar 2006 in Freiburg i.Br., finanziert von der Fritz Thyssen Stiftung [Akten publiziert].
  • „Acting with words. Communication, rhetorical performance and performative acts in ancient narrative“, zusammen mit Damien Nelis (Latinistik, Genf), Fondation Hardt, Vandœuvres-Genève, 31.1.-1.2. 2008, finanziert vom Schweizerischen Nationalfonds [Akten publiziert]..
  • „Rom und Mailand in der Spätantike. Repräsentationen des städtischen Raums in Literatur, Architektur und Kunst“, Internationale Tagung im Rahmen des Exzellenzclusters „Topoi“ an der Freien Universität Berlin, 7.-9.5.2009 [Akten publiziert].
  • „Gender-Inszenierungen in der antiken Literatur“, 5. Gender-Tagung in den Altertumswissenschaften an der Freien Universität Berlin, 3./4. Juli 2009, finanziert von der DFG [Akten publiziert].
  • „Gender-Inszenierungen in historischer und kultureller Varianz: Parameter und Verschiebungen“, Ringvorlesung an der FU Berlin, zusammen mit Annette Gerok-Reiter, Sommersemester 2010 [Akten publiziert].
  • „Performanz von Wissen: Strategien der Wissensvermittlung in der Vormoderne“, Internationale Tagung an der FU Berlin, 16./17. Juli 2010, zusammen mit Prof. Dr. Almut-Barbara Renger, finanziert von der DFG und dem Center for International Communication [Akten publiziert].
  • “Décadence: ,Decline and Fall‘ or ,Other Antiquity‘?”, Internationale Tagung an der Freien Universität Berlin, 7./8. Oktober 2011, zusammen mit Marco Formisano (HU Berlin), finanziert von der Fritz Thyssen-Stiftung [Akten publiziert].
  • „Rhetorik der Verunsicherung: Negative Affektstrategien und ihre persuasive Funktion“, Internationale Tagung an der FU Berlin im Rahmen des Clusters "Languages of Emotion", zusammen mit Martin Vöhler, 27./28. Juli 2012 [Akten publiziert].
  • „Cityscaping: Konstruktionen und Modellierungen von Stadtbildern in Literatur, Film und bildendender Kunst – Constructing and Modelling Images of the City in Literature, Film and Art “, Internationale Tagung an der FU Berlin im Rahmen des Exzellenzclusters „Topoi“, zusammen mit Felix Mundt und Jan Stenger, 4.-5. Oktober 2012 [Akten publiziert].
  • Workshops im Rahmen des Projekts „Rhetorik der Verunsicherung: Negative Affektstrategien und ihre persuasive Funktion“ (9.7.2011; 10.12.2011; 28.4.2012; 2.3.2013; 14.9.2013).
  • „Bilder von dem EINEN Gott. Die Rhetorik des Bildes in monotheistischen Gottesdarstellungen der römischen Spätantike“. Internationale Tagung an der LMU München im Rahmen des DFG-Projekts „Rhetorik des Monotheismus“, zusammen mit Nicola Hömke und Gian Franco Chiai, 26.-28.9.2013 [Akten publiziert]
  • „Homines novi. Literary self-configuration from Cicero and Paul to Augustine”. Internationale Tagung an der LMU München, 29.07.2014, zusammen mit Eve-Marie Becker (Aarhus University, DK).
  • „Cosmologies et cosmogonies dans la littérature antique – Cosmologies and Cosmogonies in Ancient Literature – Kosmologie und Kosmogonie in der antiken Literatur“, 61e Entretiens sur l’Antiquité classique de la Fondation Hardt, Vandœuvres-Genève, 25.-29.8.2014, zusammen mit Michael Erler (Würzburg) [Akten publiziert].
  • „Inter disciplinas - Tagung der Graduiertenprogramme München, Berlin und Basel, in München, 6.-9.10.2014, zusammen mit Verena Schulz.
  • „Das augusteische Karthago“, interdisziplinäre Roundtable-Diskussion an der LMU München, zusammen mit Christof Flügel (Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen, München) und Johannes Singer, 13.12.2014.
  • „Claudianus Mamertus, De statu animae. Text und Textualität“, an der LMU München, 08.09.2017, im Rahmen des Forschungsverbunds mit der Universität Gent (B), GROLA („Ghent Readers of Late Antiquity“), in Zusammenarbeit mit Tobias Uhle und Marco Formisano.


 


Servicebereich