Griechische und lateinische Philologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Forschungsseminar Verjüngte Antike

14.05.2021 – 09.07.2021

Dozent: Prof. Dr. Markus Janka
Freitag, 16.30-18.00 Uhr, HGB M 207

Organisiert vom Arbeitsbereich Fachdidaktik der Alten Sprachen findet im Sommersemester an mehreren Freitagen ein Forschungsseminar statt. Titel: „Verjüngte Antike“. Die Veranstaltung wird zunächst in einem digitalen Format beginnen.

Den Teilnehmenden, die sich größtenteils aus dem wissenschaftlichen Nachwuchs rekrutieren, bieten sich zwei Möglichkeiten: Einerseits können Aspekte aus den jeweiligen Forschungsprojekten vorgestellt und diskutiert werden; andererseits kann im Vorfeld ein Textcorpus (geringeren Umfanges) mit Forschungsfragen vorgeschlagen werden, das von den Teilnehmenden vorbereitet und dann gemeinsam in der Sitzung interpretiert wird. Dabei geht es zentral neben der modernen Rezeption von griechisch-römischer Literatur um neue Blickwinkel der Forschung auf antike Texte.

Die Teilnehmenden erhalten die Möglichkeit, ihre methodischen Ansätze im Plenum zur Diskussion zu stellen und anhand exemplarischer gemeinsamer Textinterpretationen zu profilieren. Zudem finden in diesem Rahmen auch Gastvorträge im Rahmen der Projekte Realia classica und Kontaktstudium: Philologien unterrichten statt, die durch „Lehrerbildung@lmu“ gefördert werden.

 

Termin

Vortragende/r

Thema

23.04.

Christoph Schwameis, Wien

Die Leichenspiele in Silius Italicus’ Punica

14.05.

Volker Müller, München

Juno in der Semele-Episode von Ovids Metamorphosen

28.05.

Berkan Sariaydin, München

Einführung in die strukturale Analyse von Eikonologoi

04.06.

David Richter, München

Expecto Patronum linguae latinae – Harry Potter als Bereicherung für den Lateinunterricht?

18.06.

Patrick König, München

Zeus oder Poseidon? Odysseus’ Fehldeutung der Wirklichkeit

02.07.

Vicente Flores Militello, Mexiko-Stadt

Opis und Diana bei Claudian: zwischen Kallimachos, Vergil und... Herodot

09.07.

Henning Horstmann, Göttingen

Textverstehen und lat.-dt. Textarbeit aus historischer Perspektive

 

 

 

 

 

 


Servicebereich