Griechische und lateinische Philologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Didactica Classica XIII

Interdisziplinäres Forschungsforum

07.12.2019

Didactica Classica XIII:
Antikes Theater im Mediendialog
Tradition ‒ Rezeption ‒ Didaktik

Die Veranstaltung findet am Samstag, dem 07.12.2019, im Hörsaal M 218 im zweiten Stock des Hauptgebäudes, Geschwister-Scholl-Platz 1, statt und ist für Interessierte aller Fächer frei zugänglich.

Plakat Didactica Classica XIII

 

Prof. Dr. Markus JANKA, Ludwig-Maximilians-Universität München
Neue Feste für Dionysos: Chorische Inszenierungen griechischer Tragödien im Theater heute

StR Dr. Michael STIERSTORFER, Gymnasium Schäftlarn
Sophokles reloaded – Ödipus, Elektra und Antigone im Graphic Novel und Perspektiven für den Lateinunterricht

Prof. Dr. Bernhard TEUBER, Ludwig-Maximilians-Universität München
Liebe, Gewalt und die Macht des Souveräns – Dramatische Konstellationen und theatralische Konfigurationen bei Seneca, Corneille und Racine

Prof. Dr. Andreas HEIL / Katharina-Maria SCHÖN /Florian HAINFELLNER, Universität Wien
Seneca, Die Trojanerinnen oder zeitloses Kriegsleid: Ein Bericht über eine Inszenierung in Wien

Prof. em. Dr. Wilfried STROH, Ludwig-Maximilians-Universität München
Senecas Troas als Bühnendrama

Um Anmeldung per E-Mail wird gebeten unter: sekretariat.janka@klassphil.uni-muenchen.de


Servicebereich