Griechische und lateinische Philologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vita

Dr. Stefano Rocchi

Berufserfahrung

  • 04 / 2013 - heute:
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter
    Abteilung für „Griechische und Lateinische Philologie“ – Ludwig-Maximilians-Universität
  • 11 / 2011 - 09/2017:
    Lexikograf
    Thesaurus linguae Latinae – Bayerische Akademie der Wissenschaften
  • 07 / 2012 - 09 / 2012:
    Mitarbeiter im DFG-Projekt „Neukatalogisierung der griechischen Handschriften Band 5: Cod. graec. 266-347“
    Handschriftenabteilung – Bayerische Staatsbibliothek
  • 04 / 2011 - 03 / 2013:
    Lehrbeauftragter
    Abteilung für „Griechische und Lateinische Philologie“ – Ludwig-Maximilians-Universität
  • 11 / 2010 - 10 / 2011:
    Postdoc-Stelle
    Abteilung „Scienze dell’Antichità“– Universität Pavia – Italien
  • 10 / 2008 -10 / 2010:
    Lexikograf
    Thesaurus linguae Latinae – Bayerische Akademie der Wissenschaften

Ausbildung und Studium

  • 2009:
    Promotion
    Universität Ca’ Foscari – Venedig
    Saggio di commento ad Aulo Gellio, Notti Attiche, 17, 1-3
  • 2004:
    Hochschulabschluss
    Istituto Universitario di Studi Superiori – Pavia
    wirtschaftlich-rechtlich-literarischer Zweig
  • 2004:
    Diplom
    Universität Pavia
    La filologia di M. Valerio Probo. Una ricostruzione
  • 1999:
    Abitur
    humanistisches Gymnasium „Domenico Cotugno“– L’Aquila

Organisation von Tagungen:

  • 29/ 05/ 2015 München
    Workshop “Bücher auf Reisen - Reisen in Büchern. In memoriam Alessandro Daneloni”, zusammen mit C. Mussini, Bayerische Staatsbibliothek; und Ludwig-Maximilians-Universität.
  • 22-23/ 09/ 2014 Pavia
    Imagines antiquitatis. Rappresentazioni dell’antico nell’antichità e nella prima età moderna”, zusammen mit C. Mussini, Alma Ticinensis Universitas - Pavia
  • 1/ 05/ 2007 Pavia
    I misteri di Pompei. Antichità pompeiane nell’immaginario della modernità”, zusammen mit R. Cremante, M. Harari, E. Romano, Alma Ticinensis Universitas - Pavia

Letze Vorträge:

  • 31 / 08/ 2017 Wien
    XVth International Congress of Greek and Latin Epigraphy
    Beitrag: „Da un inedito graffito scoptico sub pede vasculi da Aquae Statiellae a Marziale‟
  • 26 / 04/ 2017 Monaco di Baviera
    The 19th International Colloquium on Latin Linguistics
    Beitrag: „Cogitanti mihi: the Participle Structure of the dativus iudicantis from Syntax to Literature‟
  • 28-29/ 10/ 2016 Würzburg
    Städte und Stadtstaaten zwischen Mythos, Literatur und Politik
    Beitrag: „Europa lost in Tarraco: Stadtdarstellung und mythische Züge in Florus’ Vergilius orator an poeta
  • 15/ 09/ 2016 Pavia
    Cedant - XIII Collegio di Diritto Romano
    Beitrag: „G. GAIVS GAIVS (NOSTER): il nome dell’autore delle Institutiones e altri ragionamenti letterari ed epigrafici‟
  • 18 / 07/ 2015 Bamberg
    Volturnia 2015. Drittes Treffen der Klassischen Philologen aus Bayern, Innsbruck und Salzburg
    Beitrag: „Plinius der Jüngere, Brief 8,17: Eine Überschwemmung des Tiber und des Anio - Text, Textkritik und Intertextualität‟

Servicebereich